Repliken von Eisvogel Vintage

Das kleine Schwarze aus „Breakfast at Tiffany’s“

Kaum etwas prägt unser Modeverständnis oder weckt modische Begehrlichkeiten so sehr wie der Film. Während die Alltagskleidung Anfang des letzten Jahrhunderts z.T. auch eher trist war, hat der Film schon immer wahre Sternstunden der Mode gefeiert. Hier dürfte experimentiert und hemmungslos alles getragen werden. Bis heute ist kaum etwas im Film so sehr dafür geeignet unsere Träume zu transportieren, wie das Kostüm.

Ich behaupte, dass fast jeder, dem seine Kleidung nicht völlig Wurscht ist, das ein oder andere Film-Outfit im Kopf hat, dass sie oder er gerne haben würde.

Da gibt es nun prinzipiell 2 Möglichkeiten. Entweder Sie haben mal eben locker eine halbe Millionen Pfund übrig, dann können Sie z.B. bei Sotherbys in London das Originalkostüm von Marilyn Monroe aus „Das verflixte 7. Jahr“ oder das kleine Schwarze von Audrey Hepburn aus „Frühstück bei Tiffanys“ erwerben und es anschließend zuhause in den Tresor hängen (wie schade!).

Oder aber Sie lassen sich bei Eisvogel Vintage ihr Traumoutfit anfertigen. Mein Anspruch ist es dabei, dem Original in Form und Material so nah wie möglich zu kommen.

 

Filmreplik „Big Fish“

Big Fish

Ein Traum in Seiden-Chiffon, inspiriert durch eine Filmgarderobe aus der romantischen Komödie „Big Fish“. Ein Auftrag mit besonderen Herausforderungen und ein schönes Beispiel um zu zeigen, wie eine Filmreplik bei Eisvogel Vintage entsteht.

Saskia wollte genau dieses Kleid als Gast auf einer Hochzeit tragen. Das Studium der Filmsequenzen ergab, dass sie sich einige Details allerdings anders wünschte: keine Spitzenborte im Rock – zu prinzessinenmäßig! Das Mieder sollte schmaler sein und eher im Empire-Stil direkt unter der Brust liegen. Die Entwicklung des Schnitts konnte beginnen. Bei Repliken ist es immer eine große Herausforderung, einen Stoff zu finden, der dem Original so nah wie möglich kommt. Ein transparenter und sehr leichter musste es sein – es durften aber weder Synthetik noch neue Seide Verwendung finden. Ein zarter Baumwollbatist war zwar nach einiger Recherche gefunden, allerdings war dieser bei einem Bedarf von über 7 Metern eine ziemlich kostspielige Angelegenheit. Eine fast aussichtslose Suche nach einem „gebrauchten“ Seidenstoff begann. Und tatsächlich fand ich zufällig einen passenden Stoff im Bestand eines alten Schneideralteliers. Diese Vintage-Seide aus den 50er Jahren war schon ein ziemlich unglaublicher Fund! Etwas Glück gehört halt auch manchmal dazu. Das weiße Unterkleid aus Viskose erfüllte ebenfalls den Wunsch nach möglichst natürlichen Materialien. Viskose wird nämlich praktisch aus Holz hergestellt und dazu fühlt es sich einfach fantastisch an. Von den 40er-Jahre Puffärmeln mussten wir uns nach einigen „Testärmeln“ schweren Herzens verabschieden. Schließlich wollte Saskia im Gegensatz zu Ihrer Filmvorlage nicht nur hübsch in einem Blumenfeld stehen, sondern mit ihrem Kleid auch Swing tanzen. Logo!

Big Fish Detail

Enger Ärmel und straffes Mieder machten ein strecken der Arme über den Kopf aber unmöglich. Und so wurde ein swingtauglicher Ärmel kreiert. Saskia war am Ende mit Ihrem Traumkleid glücklich. Es hatte die wichtigsten Merkmale des Originals, passte zu Ihren persönlichen Bedürfnissen und ist nun alltags- und tanztauglich.

So ein Entstehungsprozess ist natürlich etwas ganz besonderes. Aber nur so kommt man den persönlichen Wünschen so nahe wie es geht. Mit einem „Von-der-Stange-Standard“ kann sich solch ein Stück preislich daher nicht messen … aber wie sagt Peter Ustinov als Hercule Poirot in „Evil under the sun“ so treffend? „Who can put a price on les affaires du cœur?“

 

Ob aus Film, Werbeplakat oder altem Foto –

Eisvogel Vintage
erweckt alte Designs zu neuem Leben!